Verhalten im Brandfall: Alarmieren

Für eine erfolgreiche Brandbekämpfung müssen die notwendigen Maßnahmen gekonnt und in der richtigen Reihenfolge durchgeführt werden. Um richtig handeln zu können müssen diese Maßnahmen erlernt und wiederholt geübt werden.
Die richtige Reihenfolge wird in einer Brandschutzkette dargestellt:

Die Brandschutzkette

Brand entdecken Brandmeldeanlage, persönliche Wahrnehmung
Brand melden Druckknopfmelder, Telefon
Retten, wenn notwendig Personen aus der Gefahrenzone bringen
Brand mit Mitteln der Ersten
Löschhilfe bekämpfen
Z.B. Verwendung von Handfeuerlöschern
Brand mit Mitteln der Erweiterten
Löschhilfe bekämpfen
Organisierter Einsatz von Löschgeräten
Feuerwehr einweisen Lotsen am Anfahrtsweg aufstellen, Information über Brandverlauf geben
Brand lokalisieren Brandausbreitung durch Feuerwehreinsatz begrenzen
Brand bekämpfen Feuerwehreinsatz bis zum Erlöschen des Brandes
Brandwache stellen Brandstätte kontrollieren, Glutnester bekämpfen



Fällt auch nur eine dieser Maßnahmen aus, reißt also die Brandschutzkette, dann ist die Brandbekämpfung wesentlich erschwert oder wird überhaupt erst verspätet eingeleitet, was meist zum Totalschaden am betroffenen Gebäude oder ganzer Betriebsanlagen führt.

Es brennt! Was ist zu tun?

1. Alarmieren
2. Retten (Behinderten oder Verletzten helfen)
3. Löschen

Alarmieren:
Die Brandmeldung kann automatisch über eine Brandmeldeanlage oder manuell über Druckknopfmelder bzw. Telefon erfolgen.

Geben Sie bei einem Notruf immer bekannt:

  • Wer spricht? (Name des Anrufers)

  • Was ist passiert? (Brand, technisches Gebrechen)

  • Wo wird die Feuerwehr gebraucht (Adresse, Anfahrt)

  • Wie Hinweise auf besondere Umstände, z.B.

- eingeschlossene Personen
- Krankenhaus Pflegeheim
- Schule
- Hochhaus
Sprechen Sie langsam und deutlich!
Alarmieren Sie die Feuerwehr auch bei Brandverdacht - der Feuerwehreinsatz kostet nichts!
Verlassen Sie sich niemals darauf, dass bereits andere die Feuerwehr verständigt haben.

3h 72dpi

Wichtige Notrufnummern

Euronotruf 112
Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungsnotruf 01 406 43 43

BFKDO
Feuerwehren im Bezirk

© Freiwillige Feuerwehr Lieserhofen